Drucken
 

14. Demminer Kunstnacht in der Hansestadt Demmin

Demmin, den 28.04.2018

Bei herrlichem Wetter konnte die 14. Kunstnacht im Lübecker Speicher von Bürgermeister Dr. Koch feierlich eröffnet werden. Die Mädchenstatue des Demminer Künstlers und Ehrenbürgers Karl Schlösser wurde nach vielen Jahren wieder im öffentlichen Raum platziert und ausgestellt. Neben dem alten Speicher am Hafen hat sie nun als erste Figur in einem Skulpturenpark eine neue Heimstätte gefunden. Aus diesem Grund wurde die Eröffnungsveranstaltung im Lübecker Speicher durchgeführt und der Bürgermeister würdigte die Arbeiten von Herrn Schlösser und freute sich, dass die Skulptur an dieser Stelle wieder aufgebaut werden konnte. Er dankte dabei Uhrmachermeister Karl-Heinrich Witt, Herrn Martin Pollok, dem Speicherverein und Freunden von Karl Schlösser für diese Initiative und deren Mitarbeit. Gleichzeitig dankte er allen Geschäftsinhabern, die ihre Läden für Ausstellungen und Musik öffneten und viele eigene neue Ideen mit in die Kunstnacht einbrachten. Der Bürgermeister wünschte allen Besuchern eine interessante Entdeckungsreise in den Galerien, Ausstellungen, Vorstellungen und bei den vielen weiteren Angeboten.

Es gab viel zu sehen und zu erleben: Malerei, Skulpturen, Fotografie, Lesungen, Theater, Konzerte an 31 Ausstellungsorten. Auch das mit 25 Metern längste Erdbeerkuchenstück von Mecklenburg-Vorpommern war zu bewundern und zu schmecken. Den Erlös spendete der Konditormeister Patrick Bräsel für den Hospizverein Demmin. Ankes Blumenwerkstatt hatte wieder die Glasbläserei mit Lydia Irmer eingeladen.

Auf dem Marktplatz gab es Kettensägekunst mit Sabrina Bartz und Roland Steinke zu bestaunen. Hier wurde der angefangene Demminer Hansebrunnen der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieser soll ein Geschenk der Hansestadt Demmin zum Doppeljubiläum der Hanse- und Universitätsstadt Rostock zu ihrem 800. Geburtstag und zum 38. Internationalen Hansetag werden. Im Rathaus konnten die Bilder von Frau Bärbel Franck angesehen werden und im Trausaal gab es erotischen Märchenzauber mit Musik von Ellen Lucas.

In der Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft stellte Herr Jens Gutjahr seine Malereien aus. In der Turnhalle Kahldenstraße begeisterten die Kunstturner des DTK e. V.. Thomas Strysch stellte seine Fotografien in der Tagesstätte Sonnenseite und in der Kanzlei Janke-Schult aus. Am Hanseufer stellte Frau Petra Plötz ihre Filzarbeiten vor. Feen und Elfen schwebten z. B. in diesem Jahr durch die Stadtinformation. In der Volksbank spielte die Demminer Blasmusik auf, es sang der Peenechor, Herr Jürgen Klage stellte seine Bilder vor und Patryk Krol kam aus unserer Partnerstadt Bobolice mit seiner Metallkunst zur Kunstnacht. In der Sparkasse konnten Besucher Malereien von Eugenie Boldt bewundern, die Metallkunst von Sebastian Metzlaff sehen und kaufen sowie Cellomusik hören. Der Straßenmaler Herr Eduard Reiswich hatte sich bei dem schönen Wetter vor die Sparkasse mit seiner Portraitmalerei platziert. In der Buchhandlung Steinke stellte Frau Gabriele Schwanebeck ihre Bilder aus. Nebenan bei Elektroservice Naujoks konnte „Annes Keramik“ von Anne Kaiser bestaunt werden.

Auf den Bühnen war für jeden Besucher etwas dabei. Bei der Musikauswahl wurde an Jung und Alt gedacht: „Riot Teddy“, „Isabell Schmidt“, „Die Guten“, „SmallC“ & „Jens & Friends“. Philipp Ohl-Tschech war in diesem Jahr an drei Veranstaltungsorten zu hören. Im Stadtcafé Kruse konnten Werke von Kurt Israel bewundert werden. Frau Christina Kuckelt filzte mit den Kindern und der IB Kindergarten Südmauer bot Kinderschminken an. Herr Dr. Hans-Joachim Rögner stellte seine Bilder „Landschaften“ bei Juwelier Witt vor. Der Garnisonsverein Demmin „9. Ulanen“ e. V. hatte die Modellausstellung des Ulanendenkmals von Demmin aufgebaut. Im Büro der Fraktion „Die Linke“ hatte Frau Kerstin Lenz ihre Fotos präsentiert. Im Outfit Demmin konnte mit viel Liebe selbstgestaltete Keramik von Simone Radloff betrachtet werden. In der Treptower Straße 30 konnten die Besucher Klavier und Geigenmusik hören, es waren Holzarbeiten der Drechselei Piegholdt und Werke von Irene Herre und Petra Henrich zu sehen.

Im Pavillon auf dem Marienhain konnte die Gedenkausstellung mit Malereien, Skulpturen und Kunstwerken von Karl Schlösser: „Ich bin ein Demminer“  betrachtet werden. Das Fachhaus Eisen-Duwe zeigte wieder Neuheiten aus der Porzellanmanufaktur. Bei den Peenewerkstätten war die Ausstellung von Keramik- und Holzdekoration. Die Hansebibliothek Demmin e. V. hatte traditionell eine Kinderveranstaltung mit Dr. med. Sibylle Mottl-Link und eine Vernissage mit Peter Hecht angeboten. In der Astronomiestation bot Herr Dr. Daniliedes zwei Vorträge zur „Chinesischen Sternenkonstellation“. Beim Verein „Demminer Bürger e. V.“  wurde syrisch, afghanisch und ghanisch gekocht und es konnte probiert werden. In der St. Bartholomaei-Kirche konnte an einer Kirchen- und Orgelführung teilgenommen werden. Zwischen Klassik und Klezmer konnte dem Saitenspiel von Sophia Warczak und Matthias Hübner zugehört werden. Herr Günter Behnke stellte seine Fotos im Elsa-Brändström-Haus aus. Auf der Kunstnachtmeile waren das Musik Theater Cammin mit Janina Howitz & Siegfried Weber, die Kartlower Schalmeien, Walking Acts: Halloween Freaks & Co vom Speicherverein und Clown Flori unterwegs.

In der Dunkelheit sorgte Christoph Peisker mit seiner „Phoenix Pyro- & Veran-staltungstechnik“ für eine tolle Lichtshow über den Luisenplatz bis zur Fritz-Reuter- Schule. Es waren viele Menschen zur Kunstnacht unterwegs. Sie genossen die Kunstnacht und ließen sich gut gelaunt von den vielen Angeboten auf der Kunstnachtmeile animieren. Es gab viel Lob für die gelungene Veranstaltung. Die open end „After Show-Party“ war wieder sehr gut besucht und ein gelungener Abschluss der 14. Kunstnacht.

Einen besonderen Dank möchte der Kunst- und Kulturverein an alle Sponsoren richten, welche die Kunstnacht erst ermöglichen: Sparkasse Neubrandenburg Demmin, Pommern Apotheke, Herrn Martin Wetzel, Frau Dipl.-Med. Renate Koch, Bau- und Möbeltischlerei Höppner, Herrn Ralf Höppner, Buchhandlung Steinke, Frau Andrea Böhme, Wolfgang Speckmann GmbH, Herrn Wolfgang Speckmann, GKU, KBS, Herrn Uwe Dietrich, FSN-Autohaus GmbH &Co KG, Allianzgeneralvertretung Herrn Jens Otto, MTS GmbH, Landbau Demmin GmbH, Tannenrestaurant Herrn Jürgen Aleschus, Ingenieur Büro Teetz, E. DIS Netz GmbH, Herrn René Roß, Juwelier Witt GmbH, Herrn Karl-Heinrich Witt, Muhrbeck Apotheke, Frau Claudia Semlow, AWG, Stiftung Hospital Sanctus Spiritus, Hansestadt Demmin, Bäckerei und Konditorei Bräsel GmbH sowie Wohnungsbau und Verwaltungsgesellschaft GmbH u.v.m.

 

Fotoserien zu der Meldung


14. Demminer Kunstnacht in der Hansestadt Demmin (28.04.2018)