Drucken
 

ZeitkABIne: vom Urknall bis zum Abiball

Demmin, den 02.04.2019

Von diesem Motto des diesjährigen Abi-Jahrgangs zum traditionellen Umzug durch die Hansestadt konnten sich alle Schülerinnen und Schüler persönlich angesprochen fühlen. Sinnbildlich beschreibt es die Lebensabschnitte jedes Einzelnen, vom persönlichen „Urknall“ bis zum geplanten Ende des Abschnitts „Schule“. So zogen dann gegen 11.30 Uhr rund 60 gut gelaunte, in farbenfrohen und phantasievollen Kostümen verkleidete junge Menschen durch die Straßen der Hansestadt, um auf dem Marktplatz vor dem Rathaus Halt zu machen. Ein Traktor zog den geschmückten Motto-Wagen, auf dem auch die die Begleitmusik erzeugende Technik installiert war. Vor dem Rathaus wurde die Abi-Truppe bereits von Bürgermeister Dr. Michael Koch erwartet, der schon sehr gespannt auf die diesjährige Choreografie des Tanzes war. Nach der Aufführung, bei der jeder einmal „in der ersten Reihe“ stehen durfte, erinnerte er an die vergangenen 12 Jahre forderndes Lernen und merkte an, dass Lernen ein lebenslanger Prozess sein wird. Er rief den Jugendlichen zu, ihre Heimat in der Zeit des Studiums und auswärtigen Lernens nicht zu vergessen, denn auch in unserer Stadt warten in der Zukunft vielfältige Aufgaben auf junge Menschen.

Nach der kurzen Ansprache mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches Abitur erhielten alle das Maskottchen der Hansestadt, einen kleinen Peene-Biber.

Bevor der Pulk weiterzog, wurde der Abi-Tanz noch einmal vor den vielen Eltern, Großeltern und Zuschauern vorgeführt. Und der Bürgermeister ließ sich nicht lange bitten, sondern freute sich und tanzte mit den Abiturienten.

 

 

 

 

Fotoserien zu der Meldung


Abi 2019 (02.04.2019)