Drucken
 

Kantorei Demmin

Demmin, den 16.04.2019

Kantorei Demmin und Bachchor Stralsund: Gemeinsame Aufführung der „Matthäus-Passion“

 

Die Kantorei Demmin und der Bachchor Stralsund haben ein sehr bewegendes Wochenende hinter sich. Drei Generalproben und zwei Aufführungen von Bachs größtem Oratorium, der 1727 in der Leipziger Thomaskirche erstmals aufgeführten „Matthäus-Passion“, verlangten von den etwa 150 Sängerinnen und Sängern vom 12. bis zum 14. April 2019 viel Können, hohe Konzentration und Durchstehvermögen. Gemeinsam mit hervorragenden Solisten wie Amrei Rebekka Beuerle (Sopran), Kai Wessel (Altus), Matthias Jahrmärker (Bass), Stephan Zelck (Tenor) und Ralf Grobe (Bass) sowie dem Orchester „Musica Baltica“, das auf historischen Instrumenten spielte, trugen sie mit großer Hingabe das monumentale, doppelchörige Werk in St. Bartholomaei Demmin und in der Stralsunder Kulturkirche St. Jakobi vor.

Zwei jeweils vierstimmige Chöre und zwei Orchester musizieren im Oratorium miteinander. Im Eingangschor kommt mit dem Choral „O Lamm Gottes unschuldig“ noch eine neunte Stimme hinzu.

Der Deutschlandfunk Kultur wusste das Engagement der Chöre mit ihren Leitern, den Kirchenmusikdirektoren Thomas K. Beck und Matthias Pech, zu schätzen und informierte vorab unter der Rubrik „Chor der Woche“ ausführlich über die geplante „Große Musik fernab der Metropolen“. Und auch der NDR war vor Ort.

Dankbar zeigte sich ebenfalls das zahlreiche Publikum in beiden Städten. Lang anhaltender, stehender Applaus - nach Minuten des Schweigens - und viele lobende Worte machten den Laiensängern Mut für künftige Vorhaben. Die befreundeten Chöre werden voraussichtlich schon im kommenden Jahr wieder gemeinsam auftreten.

 

 

Fotos: (Günter Behnke)

 

Fotoserien zu der Meldung


Kantorei Demmin (16.04.2019)