Drucken
 

Treffen mit Vereinsvorsitzenden

Demmin, den 01.03.2019

Zu einem Treffen zwischen den Vorsitzenden der Demminer Sportvereine, Stadtvertretern und Verwaltung lud Bürgermeister Dr. Michael Koch am 28.02.2019 in den Rathaussaal. Die Vorsitzenden berichteten über das Vereinsleben im vergangenen Jahr und über ihre Vorhaben für den Rest des Jahres 2019. Positiv berichtete Detlev Ganz, Vorsitzender vom SV Einheit Demmin e.V., dass der Verein durch den Neubau der Zweifelderhalle einen enormen „Schub“ nach vorne erhalten hat. Es bestehen nun beste Bedingungen zur Ausübung der Punktspiele des Handballsports in unserer Hansestadt, die auch stets von vielen Zuschauern besucht werden. Auch die Gastmannschaften sind begeistert von dem neuen Sportkomplex. Herr Ganz lobte gleichzeitig die gute Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen und mit der Hansestadt Demmin.

Rainer Tietböhl vom Demminer Reit- und Fahrverein e.V. bedankte sich im Namen des Vereins für die kostenfreie Bereitstellung des Reitplatzes am Kirchengut und die Förderungen, die die Hansestadt Demmin dem Verein für den Kinder- und Jugendsport sowie für Veranstaltungen zukommen lässt.

 

Die Kinder- und Jugendsportförderungen erhalten alle Demminer Vereine, die Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre in ihrem Verein die Möglichkeit zur Ausübung einer sportlichen Freizeitbeschäftigung bieten. Ein jährlicher Förderbetrag in Höhe von 10,- € pro Kind bzw. Jugendlicher wird dabei von der Hansestadt Demmin an die Vereine überwiesen. Zum Treffen brachte Bürgermeister Dr. Michael Koch einen symbolischen Scheck in Höhe von 5.930 € mit. Dies ist die Gesamtsumme der Kinder- und Jugendsportförderung, die in diesem Jahr an die Vereine ausgezahlt wurde. Über das Jahr verteilt kommen noch weitere materielle und finanzielle Förderungen dazu, wie zum Beispiel für die Durchführung der Vereinsturniere anlässlich des Peenefestes. Der Kinder- und Jugendsport wird auch weiterhin damit gefördert, dass die Bereitstellung der Sportstätten, die in Trägerschaft der Hansestadt Demmin sind, kostenfrei bleibt.

Eine Neuerung zum Thema Hallennutzungsgebühr gibt es seit Beginn des neuen Jahres. Diese war auch ein Hauptthema des Treffens. In der neuen Ordnung über die Erhebung von Entgelten für die Benutzung von Sportstätten in der Hansestadt Demmin vom 19.12.2018 ist geregelt, dass ab dem 01.01.2019 Nutzungsgebühren für den Trainingsbetrieb im Erwachsenenbereich erhoben werden. Die Sportstättennutzung für den Wettkampfbetrieb bleibt weiterhin kostenfrei.

Ein weiteres Thema des Abends war der anstehende Bau des Kunstrasenplatzes auf der „Friesenhöhe“. Der Auftrag für die letzten Planungsphasen wurde am 27.02.2019 durch den Hauptausschuss vergeben. Danach erfolgt nur noch die Vergabe für den Bau des Kunstrasenplatzes. Nach derzeitigem Stand wird mit der Fertigstellung des neuen Platzes im Spätsommer gerechnet. Die Hansestadt Demmin freut sich, dass mit Fertigstellung dieser Maßnahme ihr Sportareal auf dem modernsten Stand sein wird und den Schulen und Vereinen beste Trainings- und Wettkampbedingungen geboten werden können.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Treffen mit Vereinsvorsitzenden