BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

19. Benefizkonzert vom Landespolizeiorchester M-V am 09.09.2021

14. 09. 2021

Am 09. September dieses Jahres fand das 19. Benefizkonzert mit dem Landespolizeiorchester Mecklenburg-Vorpommern in der Demminer beermann arena statt.

 

Trotz der immer noch bestehenden Corona-Pandemie waren ca. 120 begeisterte Konzertbesucher gekommen. Zwar hat das Gesundheitsamt nicht den Auftritt des gesamten Orchesters genehmigen können, aber umso mehr durften sich die Besucher auf die Besetzung der Ostseeküste-Musikanten - vielen noch bekannt als „Egerländer-Besetzung“ - mit immerhin 9 Musikern und dem Gesangsduo Katrin & Peter unter der Leitung von Herrn Alexander Dorfmann freuen.

Die Musikanten begeisterten das Publikum mit Shantys, Volksliedern und Polkas aus Böhmen und Mähren auf schwungvolle Weise.

Die attraktive Sängerin Katrin Liévre und ihr Gesangspartner Peter Penske heizten mit stimmungsvollen Liedern dem Publikum ordentlich ein.

Die Stimmung war dementsprechend ausgelassen und fröhlich.

 

Zuvor wurden die Konzertbesucher und die Mitwirkenden von Regionalgeschäftsführer des VOLKSBUNDES, Herrn Jörg Küthe, aufs Herzlichste begrüßt.

Der Bürgermeister der Hansestadt Demmin und Regionalverbandsvorsitzende Dr. Michael Koch ging in seiner Begrüßungsrede auch auf die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge ein.

 

Die Volksbundarbeit in der Region Demmin hat eine lange Tradition.

Seit 1926 wird unter damaligem Vorsitz von Hauptmann a.D. von Heyden-Linden aus Gehmkow an der Errichtung und Gestaltung von Kriegsgräberstätten in unserer Region gearbeitet. Während der nationalsozialistischen Zeit und der folgenden DDR-Zeit kam diese Arbeit fast gänzlich zum Erliegen. Es waren nur noch Einzelinitiativen, die zumindest den Erhalt dieser Kriegsgräberstätten teilweise sicherten. Im Rahmen von bilateralen Vereinbarungen erfüllt der Volksbund heute seine Aufgabe in Europa und Nordafrika. In seiner Obhut befinden sich gegenwärtig 827 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten mit etwa 2,3 Millionen Kriegstoten. Mehr als 9.000 ehrenamtliche und 553 hauptamtliche Mitarbeiter/-innen erfüllen heute die vielfältigen Aufgaben der Organisation. Der Bürgermeister betonte in seiner Rede, dass all diese Stätten Mahnstätten für den Frieden sind.

 

Für seine Arbeit ist der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. natürlich auf Spenden angewiesen.

Im vergangenen Jahr konnten mithilfe der Spenden über 900 Opfer des Zweiten Weltkrieges auf der Kriegsgräberstätte im polnischen Stare Czarnowo, zu Deutsch Neumark, eingebettet werden. In diesem Jahr sind vier Pflegeeinsätze von Truppenteilen der Bundeswehr aus Mecklenburg-Vorpommern in Litauen, Lettland und Belgien sowie ein Pflegeeinsatz der Reservistenkameradschaft Laage auf der Kriegsgräberanlage Bastogne in Belgien geplant. Außerdem sieht der Volksbund 15.000 Umbettungen in 25 Staaten in der Russischen Förderation, Belarus, Polen und den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens vor.

Aber auch vor Ort konnte am 17. Mai 2018 eine neue Kriegsgräberstätte in unserer Hansestadt in der Woldeforst feierlich und würdig eingeweiht werden.

 

Im August 2020 wurde das „Demminer Trauertuch“ für die Suizidopfer von 1945 in der St. Bartholomaei-Kirche enthüllt. Am 16. Juli dieses Jahres wurde der „Garten der Erinnerung“ in der Hansestadt eingeweiht. Außerdem soll noch in diesem Jahr die Kriegsgräberstätte Zweiter Weltkrieg mit 80 Einzelgräbern auf dem Bartholomaei-Friedhof saniert werden.

 

Es ist das letzte Mal, dass Herr Dr. Michael Koch das Benefizkonzert als Bürgermeister dieser Stadt eröffnete. Am 30. September endet nach 9jähriger Amtszeit sein Dienst. Als Vorsitzender des Regionalverbandes des Volksbundes bleibt er aber dem Regionalverband erfreulicher Weise auch weiterhin erhalten.

 

Der Landesgeschäftsführer des Volksbundes, Herr Karsten Richter, übermittelte ebenfalls die besten Grüße und wünschte allen Anwesenden einen schönen musikalischen Nachmittag.

 

Sowohl Herr Richter als auch Herr Dr. Koch bedankten sich bei allen Sponsoren für diese Veranstaltung. Bei dem Konzert konnte mit Eintrittsgeldern und Spenden dem Volksbund in diesem Jahr ein Scheck in Höhe von 1.680,00 € überreicht werden.

 

Zur finanziellen Förderung der wichtigen Arbeit des Volksbundes trägt dieses Konzert schon seit Jahren bei und begeistert immer wieder die Besucher. Es ist für alle Gäste dieses Konzertes jedes Mal ein besonderes Erlebnis, einen Klangkörper von dieser Güte hier musizieren hören zu dürfen.

 

Es war für alle ein wunderschöner musikalischer Nachmittag.

 

Fotoserien


Benefizkonzert Landespolizeiorchester 09.09.2021 (15. 09. 2021)

Button Demmin im Überblick

Veranstaltungen