Druckansicht öffnen
 

Einweihung neuer Glockenstuhl

Demmin, den 01.12.2020

Einweihung des neuen Glockenstuhl der Kirche Maria Rosenkranzkönigin

 

Der erste Advent dieses Jahres markierte für die katholischen Christen unserer Hansestadt nicht nur den Beginn eines neuen Kirchenjahres, er brachte auch einen Grund zum Feiern: die Einweihung des neuen Glockenstuhls.
Bereits seit dem 100. Jahrestag der Kirchweihe gab es Überlegungen, den rostenden eisernen Glockenstuhl durch einen neuen zu ersetzen. Es wurden Kollekten zur Finanzierung gehalten, das Erzbischöfliche Ordinariat Berlin gab Geld hinzu und dann kam mit dem Strategiefond des Landtages eine weitere Finanzierungsquelle hinzu. Hier engagierte sich insbesondere der Landtagsabgeordnete Franz-Robert Liskow für eine Fördermittelzusage aus diesem Fonds.
Es dauerte trotzdem eine geraume Weile, bis alle Genehmigungen und das Geld zusammen waren. Freudig konnte endlich am 29. November 2020 der Pfarrer der großen Pfarrei St. Bernhard, Stralsund-Rügen-Demmin, Pfarrer Johannes Schaan, die Einweihung des Glockenstuhls vornehmen, sowie dem Planungsbüro und allen beteiligten Firmen ein herzliches Dankeschön sagen.

In seiner Predigt sprach er u.a. an, dass die Glocken ja nicht nur zum Gebet rufen würden, sondern seit vielen Jahrhunderten auch dem Tag eine Struktur geben würden. So ist es auch heute noch Brauch, dass mit dem Angelus-Läuten um 12 Uhr viele Menschen ihre Mittagspause beginnen.

 

 

Fotos: Herbert Frank

 

Fotoserien zu der Meldung


Einweihung neuer Glockenstuhl (01.12.2020)