Drucken
 

Aktuell keine Kantoreiproben

Demmin, den 06.11.2020

Kantorei Demmin: vorerst keine Proben und Konzerte

-Schulbetrieb und Sänger*innen sollen nicht gefährdet werden-

 

„Es gibt wieder viel zu tun für die etwa 100 Sängerinnen und Sänger der Kantorei, aber auch ebenso viele Anlässe für fröhliches und dankbares Miteinander“, so hieß es zu Beginn des Jahres 2020 welchem der 25. Jahrestag  des Chores festlich begangen werden sollte.

Am 1. Oktober 1995 hatte Kantor Thomas K. Beck seinen Dienst in St. Bartholomaei-Kirchengemeinde begonnen und auch die Chorarbeit übernommen. Das erste Konzert unter seiner Leitung, die Aufführung der  „Lukas-Passion“ von G. Ph. Telemann, fand am 4. April 1996 statt. Seitdem ist die Kantorei auf 80 bis 100 Mitglieder angewachsen. Die Aufführung von jährlich 2 - 3 Musikwerken mit Solisten und Orchestern, teilweise auch gemeinsam mit  Chören aus der Region, sowie die Mitwirkung in Gottesdiensten oder das Singen zur Weihnachtszeit im Kreiskrankenhaus gehörten ebenso zum umfangreichen Programm des Ensembles, wie Auftritte zum Musiksommer MV in Stralsund und Wolgast, zur Greifswalder Bachwoche, zum Landeschor- und Posaunenfest in Neubrandenburg oder zu den Festspielen MV in Wismar. Immerhin 79 größere Konzerte hat die Kantorei bisher „bewältigt“; in diesem Jahr sollten Brahms´ „Requiem“, das Demminer Requiem „Ströme“ von Prof. Modeß und -als weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr- das gesamte Weihnachtsoratorium von Bach zur Aufführung kommen. Außerdem waren, neben einem Chorwochenende in Neu-Sammit im April, eine Fahrt nach Warschau im Juli, die Teilnahme am Schweriner Chorfest im August und natürlich eine Jubiläumsfeier im Oktober geplant. Wegen der Corona-Pandemie wurden alle Aktivitäten unterbrochen beziehungsweise abgesagt. So finden seit dem 2. November auch die planmäßigen Montagsproben, die gerade erst im Musikgymnasium begonnen hatten, nicht mehr statt.

„Bitte gesund bleiben!“ wünschte Kirchenmusikdirektor Thomas K. Beck seinen „Kantorianern“ in einer aktuellen Mail und lud gleichzeitig zu Taizé-Andachten in St. Bartholomaei ein. „Ich würde mich freuen, wenn wir als Kantorei im November dann auf diese Art zusammenkommen. Das Hygienekonzept haben wir in der Kirche ja schon ausprobiert. Bitte achtet darauf, es einzuhalten!“ Die Andachten sollten auch ein Angebot für Menschen sein, die während des Corona-Lockdowns Trost suchen, vielleicht eine Kerze anzünden möchten oder einfach nur der Musik lauschen wollen.

Der 25. „Chorgeburtstag“ wird auf jeden Fall gefeiert werden, sobald die Rahmenbedingungen dafür wieder stimmen. Auch eine Chronik über das langjährige Wirken der Kantorei ist in Arbeit. Und natürlich hoffen alle insbesondere, dass irgendwann wieder -ohne Einschränkungen- gemeinsam gesungen werden kann!

 

Foto: (E. Wellmer)

Gesundheit und gemeinsame Proben zur Vorbereitung neuer Konzerte - das wünschen sich die Mitglieder der Kantorei Demmin für das nächste Jahr.

 

 

Foto: Probenfoto aus besseren Zeiten