Drucken
 

Verkehrsfreigabe - Anlieger nehmen Besitz von sanierter Gartenstraße

Demmin, den 13.06.2019

Nach zehnmonatiger Bauzeit konnte am 12. Juni 2019 die Demminer Gartenstraße wieder offiziell für den Verkehr freigegeben werden. Diese lange Bauzeit für eine relativ kurze Straße hatte die Anlieger vor große Herausforderungen gestellt. Sie war u.a. bedingt durch die Auftragserteilung an 3 Baubetriebe und die neue Arbeitsstättenregel. Danach konnte in der Regel nur eine Baufirma je Gewerk ihre Arbeit durchführen. Hinzu kam, dass Leitungen nicht immer dort zu finden waren, wo sie vermutet wurden, und deshalb erst einmal umverlegt werden mussten. Allein von der GKU wurde eine 170 m lange Trinkwasserleitung und eine ebenso lange Regenwasserleitung mit umgebaut, da es in der Straße nur eine Mischwasserabflussleitung gab. Weitere Bauleistungen waren u.a. die Realisierung einer 280 m Fernwärmeleitung, 80 m Straßenentwässerung, 725 m² Gehweg, 1405 m² Straßenpflasterfläche und die Erneuerung der Straßenleuchten.

Für das Gesamtvorhaben wurden einschließlich Fördermittel eine Million Euro veranschlagt. Leider reichte diese Summe nicht aus, die Endsumme steht jedoch noch nicht fest.

Mit der Rekonstruktion der Gartenstraße hat die Stadt ihre letzte große Baumaßnahme im Rahmen der Städtebauförderung abgeschlossen.

Bei der offiziellen Übergabe der Straße waren sich alle Anwesenden einig, dass mit der Sanierung der Gartenstraße hier eine der schönsten Straßen der Stadt entstanden ist.

 

Fotoserien zu der Meldung


Verkehrsfreigabe Gartenstraße (13.06.2019)