Drucken
 

Kantorei Demmin - Chorproben wieder möglich

Demmin, den 05.08.2020

Kantorei  Demmin

 

„Singen ist gut für die Seele!“ -  Proben wieder möglich

 

Endlich! Für die Kantorei Demmin sind wieder Chorproben möglich, wenngleich mit starken Einschränkungen. Nach dem 9. März, man hatte sich bereits für eine Samstagsprobe und ein ganzes Probenwochenende Anfang April verabredet, war das gemeinsame Singen plötzlich vorbei. Die Corona-Pandemie verhinderte nicht nur die geplante Aufführung des „Requiems“ von Brahms und des „Demmin-Requiems“ von Modeß anlässlich des 75. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkrieges; auch das geplante Weihnachtskonzert, erstmalig mit allen 6 Kantaten und an zwei Wochenenden vorgesehen, wird es wohl nicht geben können. Die Signale stehen leider immer noch auf „Rot“.

Und trotzdem: Nach einem „virtuellen Kantoreitreffen“ am 19. Juni konnte erstmalig wieder zu einer Probe am 3. Juli eingeladen werden.

Wegen der Einhaltung der erforderlichen Abstandsregeln trafen sich die Kantoreimitglieder nicht wie gewohnt im Gemeindehaus, sondern in der St. Bartholomaeikirche auf festgelegten, mit großen Notenschlüsseln gekennzeichneten Plätzen, kamen und gingen mit Mund-Nasen-Schutz, trugen sich in bereitliegende Listen ein, hatten jeweils eigenes Notenmaterial zur Verfügung und betraten bzw. verließen das Gotteshaus auf vorgegebenen Wegen. Die konsequente Einhaltung eines eigens für die Chorarbeit erarbeiteten und bestätigten Hygienekonzeptes soll vor möglichen Ansteckungen mit dem Coronavirus schützen.

Bereits in seiner Einladung hatte KMD Thomas K. Beck, darauf verwiesen, dass die gegenwärtigen Bedingungen alles andere als ideal und auch sehr ungewohnt sind. „Beim Singen mit großem Abstand kann sich aber jeder mal als Solist fühlen“, so der Kantor scherzhaft. „Ein großes Konzert ist in diesem Jahr allein wegen der Abstandsregeln eher unwahrscheinlich. Trotzdem möchte ich an den Proben für das Weihnachtsoratorium festhalten; dann haben wir eben für das nächste Jahr gut vorgeprobt.“ Die Requiemaufführung soll ebenfalls 2021 erfolgen. „Mir ist das Wohlergehen und die Gesundheit meiner Kantorianer sehr wichtig. Einige von uns gehören zur Risikogruppe und ich möchte, dass wir weiterhin gut aufeinander aufpassen und unbedingt Rücksicht nehmen. Das habe ich als eine große Stärke der Kantorei bisher erlebt; möge es so bleiben. Niemand möchte, dass eine unserer kommenden Proben zu einem Hotspot wird oder jemand lebensgefährlich erkrankt. Deswegen meine Bitte: halten wir uns an die Vorgaben. Freuen wir uns trotzdem auf das gemeinsame Singen. Es ist gerade jetzt so wichtig für die Seele!“

Letzteres wurde an dem Abend, der für alle Anwesenden viel zu kurz war, besonders deutlich, denn die Freude darüber, sich endlich wieder sehen, sprechen und fröhlich gemeinsam proben zu können, war den etwa 30 Kantoreimitgliedern deutlich anzusehen. Ebenso ist die Hoffnung, das 25-jährige Bestehen des Chores unter der Leitung von Thomas  K. Beck doch noch in diesem Jahr mit allen Kantorianern würdig begehen zu können, noch nicht ganz verflogen.

 

 

Fotos: (Ernst Wellmer)

Nach viermonatiger Pause konnte die Kantorei Demmin, trotz erforderlicher starker Auflagen, ihre Probenarbeit wieder fröhlich beginnen.

 

Fotoserien zu der Meldung


Chorproben Kantorei Demmin (05.08.2020)