Drucken
 

Hansestadt Demmin erhält Fördermittel für das Bauvorhaben "Kunststoffrasenplatz" Friesenhöhe

Demmin, den 18.06.2019

Mit Schreiben vom 24.05.2019 (Posteingang 03.06.2019) ist der Hansestadt Demmin eine Zuwendung des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Förderung des Sportstättenbaus im Förderbereich I in Verbindung mit Mitteln aus dem "Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums" (ELER) gemäß der Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus in Höhe von 230.937,- Euro gewährt worden.

 

Ziel der insgesamt etwa 785.000 Euro teuren Maßnahme ist es, den vorhandenen Naturrasenplatz in ein Spielfeld mit einem modernen und strapazierfähigen Kunststoffbelag umzuwandeln. Die Platzmaße betragen wettkampftaugliche 58 x 90 Meter (netto, zzgl. umlaufend 2,00 m Kunststoffrasen.) Die Bruttospielfeldgröße beträgt damit 5.828 Quadratmeter.

 

Mit diesem Kunststoffrasenbelag wird der Platz ganzjährig für Training und Wettkampf nutzbar, da die Einschränkungen durch zu nasse oder trockene Bodenverhältnisse bzw. Regenerationszeiten für die Grasnarbe wegfallen.

 

Ergänzend werden Wege um das Spielfeld angelegt, Ballfangzäune erneuert oder neu errichtet, die Platzentwässerung hergestellt, eine Fertigteilgarage als Abstellraum aufgestellt. Tore, Spielerbänke, Papierkörbe und Fahrradständer komplettieren die geplante Ausstattung.