Drucken
 

Umgestaltung des Schwanenteichareals mit einer feierlichen Übergabe abgeschlossen

Demmin, den 16.01.2019

Am Montag, dem 14.01.2019, konnte bei freundlichem Winterwetter die feierliche Übergabe des umgestalteten Schwanenteichareals vollzogen werden. Dazu war neben den Vertretern der Kommunalpolitik und den mit der Umgestaltung der Grünanlage Beauftragten auch Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich aus dem Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern in ihre Heimatstadt Demmin gekommen.

 

Herr Dr. Koch dankte den Anwesenden für das Geleistete. Er verwies darauf, dass es der Hansestadt Demmin erst mit dem Zuschuss des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (kurz EFRE) in Höhe von insgesamt 594.509,14 Euro möglich war, die anspruchsvolle Aufgabe der Sanierung/Umgestaltung des Schwanenteiches und der Promenade umzusetzen. Immerhin wurden ca. 800.000 Euro investiert, um die in die Jahre gekommene Grünanlage so umzugestalten, dass diese, ähnlich wie in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts, die Bevölkerung wieder zum Spazierengehen und zum Verweilen einlädt.

Besonderen Dank adressierte der Bürgermeister natürlich auch an die Stadtvertreter, die mit ihren Beschlüssen die Realisierung der Gesamtmaßnahme Umgestaltung Schwanenteich erst ermöglichten. Dankesworte gingen auch an die beteiligten Firmen, die das Beauftragte zügig und fachlich versiert umsetzten und an den Landschaftsarchitekten Prof. Stefan Pulkenat, der zusammen mit seinem Team sowohl in der Phase der Planung als auch in der Baubegleitung ein kompetenter Ansprechpartner der Verwaltung war. Insgesamt zog sich die Arbeit über fast zwei Jahre hin. Konnte mit den Fäll- und Rodungsarbeiten durch die Firma Pommern Natura GmbH aus Loitz am 07.02.2017 begonnen werden, erfolgten die weiterführenden Arbeiten der Entschlammung durch die Firma Baustoff und Gewässersanierungs GmbH Dessau und die Wege- und Landschaftsbauarbeiten durch die Firma GaLaBau Schingen GmbH aus Dummerstorf erst im Jahr 2018.

Ein Dank ging ebenfalls an Herrn Firneisen, Geschäftsführer der Kreiskrankenhaus Demmin GmbH, der unkompliziert entschieden hatte, die Weiterführung der Schwanenteichpromenade von der Grundstücksgrenze Stadt zum Park des Krankenhauses zu beauftragen, und damit ein wichtiger Lückenschluss hergestellt werden konnte, um Bewegungsräume für die Patienten des Krankenhauses zu erschließen.

Auf einem Rundgang konnten sich die Anwesenden von der Arbeit der bauausführenden Firmen selbst überzeugen. Trotz der reichlichen Niederschläge der letzten Tage, waren die Wege gut zu begehen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass mit einem Pumpwerk nunmehr die Möglichkeit besteht, den Wasserstand im Gewässer zu regulieren.

 

Noch zeigt sich die Gesamtanlage etwas nackt. Die gepflanzten 30 Bäume und Sträucher auf 240 qm sind noch unbelaubt, die etwa 4.800 qm große Rasenfläche nur leicht begrünt. Dies wird sich jedoch bald ändern. Der Frühling naht.

 

Im Anschluss an die Vor-Ort-Besichtigung nutzten die Gäste im Rathaussaal die Möglichkeit, sich in das Baubuch der Hansestadt Demmin einzutragen.

 

 

Fotoserien zu der Meldung


Umgestaltung Schwanenteichareal (16.01.2019)