Drucken
 

Demminer Radballer gewinnen das 36. Erich-Strauß-Gedenkturnier

Demmin, den 06.10.2018

Am 06.10.2018 wurde in der Demminer Jahnturnhalle das 36. Erich-Strauß-Gedenkturnier ausgerichtet. Teilnehmende Mannschaften waren Wiednitz (Sachsen), Rötha (Sachsen), Brandenburg, Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) und der Gastgeber Demminer Radballverein. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden in 2 x 7 Minuten. Um die Spannung noch weiter voran zu treiben, spielte der Dritt- und Viertplatzierte noch einmal gegeneinander um die Bronzemedaille. Die Zuschauer in der Demminer Jahnturnhalle bekamen einen hochwertigen Radball mit vielen Toren zu sehen. Der Demminer RV um Maik Selent und Sascha Michala gewann alle Spiele und demzufolge den Wanderpokal des Erich-Strauß-Gedenkturniers vor dem FSV Brandenburg und dem RfV Wiednitz. Dieser setzte sich im Spiel um Platz 3 mit 7 zu 4 gegen den SV Neubrandenburg durch. Die Röthaer Radballer vervollständigten die Tabelle auf dem 5. Rang.

 

Wir gratulieren unserem Demminer Radballverein zum Gewinn des Erich-Strauß-Gedenkturniers und sind zu Recht stolz auf die erzielten Ergebnisse von Maik Selent und Sascha Michala.

 

Hier nochmals die Vorstellung der Spieler mit den Spielergebnissen:

 

 

im Spiel um Platz 3 Neubrandenburg gegen Wiednitz stand es am Ende 7 zu 4.

 

Das Endspiel Demmin gegen Brandenburg wurde nicht mehr gesondert ausgespielt.

 

 

Fotoserien zu der Meldung


36. Erich-Strauß-Gedenkturnier (06.10.2018)