Drucken
 

Stadtfest in Lünen 2018

Demmin, den 11.09.2018

Vom 06.-09. September fand in diesem Jahr das große Stadtspektakel „Lünsche Mess“ in unserer Partnerstadt Lünen bereits zum 39. Mal statt. Der Demminer Bürgermeister Dr. Michael Koch und sein Ordnungsamtsleiter Jörg Küthe, sowie aus der Stadtvertretung der Fraktionsvorsitzende Eckhardt Tabbert besuchten als Demminer Delegation auf Einladung des Lüner Bürgermeisters Jürgen Kleine-Frauns dieses Fest. Auch von den anderen Partnerstädten der Stadt Lünen, Panevėžys/ Litauen und Salford/ Groß Britannien, waren Vertreter gekommen.

Das Programm war wie immer sehr spannend, umfangreich und interessant. Schon am Nachmittag des 05. Septembers fand im „Colani-UFO“, ein auf den Grundpfeilern eines ehemaligen Zechenförderturms installiertes, futuristisch nachempfundenes Flugobjekt (Tagungsraum), ein Symposium „smart cities“ unter der Leitung von Prof. Dr. Gregor Hohenberg von der Fachhochschule Hamm-Lippstadt statt.

Nach einer Stadtführung mit anschließender Fahrt nach Nordlünen und Kappenberg, auf dem die Stiftskirche St. Johannes zu besichtigen war, begann am 06. September um 18:00 Uhr die offizielle feierliche Eröffnung der „Lünschen Mess“.

Sie begann mit einem gemeinsamen Umzug durch das Festgelände mit der Klüngelgarde und wurde zeitweise durch musikalische Darbietungen der Hanzezangers auf angenehme Weise unterbrochen.

Der Bürgermeister der Stadt Lünen, Herr Jürgen Kleine-Frauns, begrüßte offiziell die Festgemeinde und stach traditionell das Freibierfass an.

Der Bürgermeister der Hansestadt Demmin Dr. Michael Koch überreichte an die Gastgeberstadt ein Gastgeschenk und bedankte sich in einer kurzen Ansprache für die Einladung und betonte die Vielfalt an gleichartigen Aufgaben, die vor den Kommunen stehen. Bei der Lösung dieser Aufgaben im bestmöglichen Sinne für die jeweiligen Einwohner ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit vielfach hilfreich. Die Delegierten der Partnerstädte besuchten viele Stände auf der „Lünschen Mess“.

Ein großes Erlebnis für die Besucher war die Besichtigung des Lippewerkes von REMONDIS am 07. September. REMONDIS ist einer der weltweit größten Dienstleister für Recycling, Service und Wasser. Nach weiteren interessanten Programmpunkten wurden die Delegierten bei einem gemeinsamen Abendessen offiziell am 08. September verabschiedet.

Es konnten auf diese Weise auch in diesem Jahr wieder viele kommunalpolitische Themen diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Bürgermeister Dr. Koch bedankte sich bei den Verantwortlichen der Stadt Lünen für die herzliche Betreuung und gute Organisation.

Ein Gegenbesuch beim 28. Peenefest im nächsten Jahr ist auf jeden Fall gewiss.

 

Fotoserien zu der Meldung


Stadtfest Lünen (11.09.2018)