Drucken
 

Dauerhafte Erinnerung an "Garten-Eden"-Projekt (07.07.2015)

„Garten Eden“-Eichen gedeihen jetzt im Stadtgebiet von Demmin

 

Vom 23. Mai bis zum 14. Juni 2015 konnten die Demminer und ihre Gäste das einzigartige Ereignis „Garten Eden 2015“ besuchen, das auf Initiative der evangelischen Kirchengemeine und mit großem persönlichen Einsatz von Frau von Bonin nach Demmin geholt wurde. Präsentiert wurden Bäume, Sträucher und Kräuter, die u.a. von der Baumschule Klein Zetelvitz zur Verfügung gestellt wurden. Nach Beendigung der Ausstellung bestand die Möglichkeit, Gehölze zu erwerben. So entschieden sich die CDU-Fraktion und Bürgermeister Dr. Michael Koch, der Stadt jeweils eine Sumpfeiche zu spenden.

Zum möglichen Standort gab es eine Abstimmung im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt. Der Vorschlag, die Bäume auf dem Barlachplatz einzusetzen, fand Zustimmung.

Am 07. Juli war es dann soweit, die Sumpfeichen wurden mit schwerer Technik der Stadtwerke zum vorgesehenen Standort transportiert und dort in die vorbereiteten Pflanzlöcher eingesetzt. In Anwesenheit von Vertretern der evangelischen Kirchengemeinde haben es sich die Spender nicht nehmen lassen, selbst Hand anzulegen und die großen Pflanzlöcher mit Erde zu füllen. Mögen die beiden Bäume an ihrem Demminer Standort gedeihen.

 

Fotos: Szabó

[alle Schnappschüsse anzeigen]