Drucken
 

Feierliche Einweihung des Spielplatzes im Ortsteil Drönnewitz

Demmin, den 02.06.2018

Am 02.06.2018 wurde nach fast zweijähriger Planungs- und Bauzeit der neue Spielplatz im Ortsteil Drönnewitz im Beisein vieler Kinder, der Drönnewitzer Bevölkerung, Sponsoren und Stadtvertreter durch Bürgermeister Dr. Michael Koch an seine künftigen Nutzer übergeben.

 

In seiner Rede skizzierte der Bürgermeister den Realisierungslauf des Vorhabens, der mit der Vorstellung des Projektes durch die Drönnewitzer Eltern in der Sitzung der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) „Demminer Land“ am 24.08.2016 begann, um finanzielle Mittel aus dem Förderprogramm LEADER zu beantragen. Nach Ablehnung des Vorhabens wurde eine große Spendensammelaktion gestartet, zum Schluss wurde von 34 Einzelpersonen und Firmen der stolze Betrag von 9.775,00 € eingeworben. Aus dem städtischen Haushalt wurde durch die Stadtvertretung ein Betrag von 15.000,-- € zur Verfügung gestellt.

 

Die Eltern der Kinder hatten anhand von Katalogen die Spielgeräte ausgesucht, jedoch konnten aus Kostengründen nicht alle Wünsche erfüllt werden.

 

Nachdem der abschließende Bauplatz gefunden wurde, erfolgte die Bauantragstellung beim Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Am 10.08.2017 konnte die Baugenehmigung in Empfang genommen werden.

 

Ende August letzen Jahres begann das Bauvorhaben. Um die Baukosten zu minimieren, trafen sich an einem Samstag 20 Drönnewitzer auf dem Baugrundstück und haben 20 cm Boden abgetragen.

3 Unternehmen hatten Bagger, Radlader und LWK auf Spendenbasis zur Verfügung gestellt. Nach 5 Stunden Arbeit war ersichtlich, dass hier etwas passiert.

 

Im Oktober letzten Jahres wurden die Bauleistungen ausgeschrieben. Im Ergebnis musste festgestellt werden, dass auch das günstigste Angebot den Kostenrahmen sprengte.

 

In der Folgezeit wurde das Projekt eingekürzt, um den Bauauftrag mit den vorhandenen Mitteln erteilen zu können. Parallel wurde von den Drönnewitzern „Muskelkraft“ zugesichert und erneut bei Firmen um Sachspenden für den Spielplatz geworben. Im Ergebnis kamen weitere knapp 10.000,-- € durch Sachspenden zusammen. Über 400 Stunden an Arbeitsleistung für den Einbau von Sand und Boden und den Bau des Zaunes wurden geleistet.

 

In seiner Rede betonte der Bürgermeister daher:

„Ich möchte mich hiermit ganz herzlich bei allen Beteiligten für die Geld- und Sachspenden im Namen der Hansestadt Demmin bedanken. Bei Ihnen, liebe Drönnewitzerinnen und Drönnewitzer, bedanke ich mich für Ihr Engagement, Ihre Ideen und die Muskelkraft im Rahmen der Umsetzung des Vorhabens, wodurch der Ortsteil Drönnewitz nunmehr erstmalig eine zentrale Anlaufstelle für die Kinder bekommen und gleichzeitig eine deutliche Aufwertung des „Dorf“-Bildes erfahren hat. Eine Stadt lebt durch das Miteinander und Füreinander seiner Bürgerinnen und Bürger.

Sie haben gezeigt, dass der Ortsteil Drönnewitz ein im wahrsten Sinn des Wortes lebenswerter Ortsteil Demmin‘s ist.“

 

Als Wortführerin der Bewohner Drönnewitz bedankten sich Frau Mandy Schult und Frau Mandy Graf herzlich beim Bürgermeister und dem Bauamt mit einem Blumenstrauß und einem wunderschönen Bild der Kinder von Drönnewitz, welches künftig im Demminer Bauamt seinen Platz finden wird.

 

Der offizielle Festakt wurde beendet, indem der Bürgermeister gemeinsam mit den Kindern und Herrn Schmenkel von der Fa. Meck-Green einen Ahornbaum pflanzte.

 

Im Vorfeld hatten die Drönnewitzer bereits den Spielplatz geschmückt, Kuchen gebacken, den Grill vorbereitet, so dass in angenehmer Atmosphäre viele gute Gespräche geführt werden konnten.

 

Auch die Volksbank Demmin ließ es sich als einer der vielen Sponsoren nicht nehmen, aus Anlass der Einweihung den Kindern weitere Spielsachen zu übergeben.

 

Der gegen 16.30 Uhr eintretende Sturm mit reichlich Regen sorgte kurzzeitig für gedrückte Stimmung und feuchte Kleidung. Im Anschluss wurde dann umso intensiver gemeinsam gefeiert.

 

Fotoserien zu der Meldung


Feierliche Einweihung des Spielplatzes in Drönnewitz (02.06.2018)