Link verschicken   Drucken
 

Neues Feuerwehrfahrzeug übernommen

Demmin, den 30.01.2017

Am 30.01.2017 wurde ein neues Feuerwehrfahrzeug von der Freiwilligen Feuerwehr der Hansestadt Demmin offiziell in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich um einen Gerätewagen-Logistik GWL-2.

Der Bürgermeister, Herr Dr. Michael Koch, übergab dem Wehrleiter, Herrn Thomas Rohleder, die Autoschlüssel und begrüßte die Gäste.

Zu dieser feierlichen Übergabe ließ es sich der Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Herr Lorenz Caffier, nicht nehmen, persönlich zu erscheinen. Als weitere Gäste waren außerdem der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Herr Norbert Rieger, und dessen Stellvertreter, Herr Wilfried Affeldt, sowie der Ordnungsamtsleiter des Landkreises, Herr Peter Handsche, die Vertreter der an der Herstellung des Fahrzeuges beteiligten Firmen, die Fraktionsvorsitzenden der Stadtvertretung und der Landtagsabgeordnete der CDU,

Herr Franz-Robert Liskow, mit anwesend.

Nach eingehender Besichtigung des Fahrzeuges und technischen Erläuterungen durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr fand eine Gesprächsrunde im Versammlungsraum der Feuerwehr in lockerer Atmosphäre statt.

 

Bereits im Jahr 2007 wurde in der Demminer Wehr in Abstimmung mit dem damaligen Landkreis Demmin eine Wassergefahrengruppe aufgebaut. Ein Teil der erforderlichen Ausrüstungsgegenstände, einschließlich eines Bootes für Katastrophenschutzeinsätze, wurde durch den Landkreis bereitgestellt. Die Hansestadt Demmin stellte seinerzeit zunächst ein Fahrzeug Robur (Pritsche) mit Planenabdeckung für den Transport der Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung. Dieses Fahrzeug musste aber wegen technischer Mängel, nicht zuletzt auf Grund seines Alters, außer Betrieb genommen werden. Als Ersatz wurde ein LKW Typ W 50 – auch dieses Fahrzeug war bereits Baujahr 1968/69 – provisorisch aufgearbeitet und stand seitdem für die Wassergefahrengruppe als Rüstwagen zur Verfügung.

 

Um aber auch zukünftig Einsätze in Gefahrensituationen auf unseren Flüssen und dem Kummerower See optimal absichern zu können, musste dringend ein neues Fahrzeug beschafft werden. Der nunmehr fertiggestellte Gerätewagen GWL-2 kann diese Aufgabe erfüllen. Damit ist der Transport des Bootes, aller Ausrüstungsgegenstände und der Kameraden problemlos möglich.

 

Die Anschaffungskosten für dieses Fahrzeug beliefen sich allerdings auf die stolze Summe in Höhe von 220.000,00 €.

 

Die Hansestadt Demmin war nicht in der Lage, ein solches Fahrzeug aus eigenen Haushaltsmitteln zu finanzieren.

Daher wurde nach entsprechender Antragsstellung vom Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern, Abteilung Kommunalangelegenheit, eine Sonderbedarfszuweisung in Höhe von 70.000,00 € und zusätzlich vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte eine Zuwendung in Höhe von 75.000,00 € bewilligt.

Von Seiten der Hansestadt Demmin wurden 75.000,00 € Eigenmittel im Haushalt eingestellt. Für die feuerwehrtechnische Beladung wurden zusätzlich noch einmal 42.000,00 € benötigt. Dankenswerter Weise steuerte der Landkreis auch dazu eine Förderung in Höhe von 20.500,00 € bei.

 

Alle Lose wurden schließlich am 11.12.2015 in Auftrag gegeben.

Die ausgeschriebenen Leistungen gingen an folgende Bieter:

 

Los 1 – Fahrgestell

MAN Truck & Bus Deutschland GmbH aus Rostock

 

Los 2 – Aufbau

Albert Ziegler Feuerschutz GmbH aus Rendsburg

 

Los 3 – Beladung

Brandschutztechnik NORD Jens Kerschke e.K. aus Tessin

 

Am 01.11.2016 konnte dann das Fahrzeug fahrbereit an die Freiwillige Feuerwehr der Hansestadt Demmin zur Freude aller übergeben werden. Die restlichen Geräte zur Beladung des Fahrzeuges wurden am 19.01.2017 geliefert.

 

Der neue Gerätewagen Logistik 2 ist eine mit modernster Technik ausgestattete Sonderanfertigung zum Transport von Material und den verschiedensten Geräten, die flexibel je nach Einsatzlage in das Fahrzeug verlastet werden können. Dieses Fahrzeug ermöglicht vor allem eine optimale Verladung der Ölsperre. Das Fahrgestell ist mit Allradantrieb ausgestattet. Der Aufbau besteht aus einer Ladefläche mit einem Kofferaufbau und einer Ladebordwand. Auf der Ladefläche haben Rollcontainer oder Europaletten Platz. Das Fahrzeug bietet eine Kabine, in der für sechs Personen Sitzplätze vorhanden sind.

 

Somit verfügt die Freiwillige Feuerwehr der Hansestadt Demmin nunmehr über ein weiteres modernes und bedienungsfreundliches Fahrzeug, womit die Einsatzbereitschaft zumindest aus technischer Sicht weiterhin erhöht und verbessert werden konnte.

 

Abschließend bedankte sich der Bürgermeister noch einmal bei allen an der Beschaffung Beteiligten und wünschte den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Demmin immer eine gesunde Heimkehr von den Einsätzen.

 

Fotoserien zu der Meldung


Neues Feuerwehrfahrzeug übernommen (30.01.2017)